sekundäre Kostenarten

abgeleitete Kostenarten, gemischte Kostenarten, zusammengesetzte Kostenarten; Kosten  innerbetrieblicher Leistungen (z.B. einer Instandhaltungsleistung), die sich aus primären Kosten der die Leistungen erbringenden  Kostenstelle (z.B. Personalkosten des Werkstattleiters) und den dieser zugerechneten s.K. (z.B. Kosten des vom unternehmenseigenen Kraftwerk bezogenen Stroms) zusammensetzen und im Rahmen der  innerbetrieblichen Leistungsverrechnung zwischen Kostenstellen verrechnet werden (z.B. Belastung einer Fertigungskostenstelle mit Instandhaltungskosten). S.K. werden in der Kostenstellenrechnung erfasst.
- Gegensatz:  Primäre Kostenarten.

Lexikon der Economics. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kostenarten — nach der Art der ver bzw. gebrauchten Güter oder Dienstleistungen gebildete Teilmengen der Gesamtkosten. Anders: ⇡ Kostenkategorien. Zu unterscheiden: (1) primäre K. (originäre K.): Die Kostengüter werden von Unternehmensexternen bezogen (⇡… …   Lexikon der Economics

  • Sekundäre Kosten — Sekundärkosten sind ein Sammelbegriff der betriebswirtschaftlichen Kostenrechnung für alle Kosten von Produktionsfaktoren, die das Unternehmen selbst herstellt. Sie werden innerhalb der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung auf die… …   Deutsch Wikipedia

  • abgeleitete Kostenarten — ⇡ sekundäre Kostenarten …   Lexikon der Economics

  • gemischte Kostenarten — ⇡ sekundäre Kostenarten …   Lexikon der Economics

  • zusammengesetzte Kostenarten — ⇡ sekundäre Kostenarten …   Lexikon der Economics

  • primäre Kostenarten — originäre Kostenarten, natürliche Kostenarten, ursprüngliche Kostenarten; alle vom Markt (unternehmensextern) bezogenen bewerteten Kostengüter (⇡ Kostenarten). Wichtige p.K.: ⇡ Anlagenkosten, ⇡ Materialkosten, ⇡ Personalkosten. Erfassung: P.K.… …   Lexikon der Economics

  • Sekundärkosten — sind ein Sammelbegriff der betriebswirtschaftlichen Kostenrechnung für alle Kosten von Produktionsfaktoren, die das Unternehmen selbst herstellt. Sie werden innerhalb der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung auf die Endkostenstellen… …   Deutsch Wikipedia

  • Gemeinkostencontrolling — Die Kostenstellenrechnung stellt die Verbindung zwischen Kostenarten und Kostenträgerrechnung innerhalb der Kosten und Leistungsrechnung dar. Um die Frage „Wo sind die Kosten angefallen?“ zu klären, werden die Kosten auf Kostenbereiche im Betrieb …   Deutsch Wikipedia

  • Kostenstellenrechnung — Die Kostenstellenrechnung stellt die Verbindung zwischen Kostenarten und Kostenträgerrechnung innerhalb der Kosten und Leistungsrechnung dar. Um die Frage „Wo sind die Kosten angefallen?“ zu klären, werden die Kosten auf Kostenbereiche im Betrieb …   Deutsch Wikipedia

  • Sekundärforschung — Die Sekundärforschung (auch Sekundäre Marktforschung, Sekundärerhebung, engl. Desk Research) ist eine Methode der Marktforschung und bedient sich zur Gewinnung von Marktinformationen im Gegensatz zur Primärforschung an bereits vorhandenen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.